Nächste Termine

NOEVENTS

Besucher

769812
HeuteHeute96
GesternGestern769
Diese WocheDiese Woche865
Diesen MonatDiesen Monat2477
GesamtGesamt769812

Wer ist online?

Wir haben 52 Gäste online
Bezirkspokal 2011 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Seethaler   
Montag, den 05. Dezember 2011 um 13:11 Uhr

Sonntag halb 10 Uhr morgens in Hochbrück... Nein hier geht es nicht um einen Werbeslogan eines kleinen Knabbersnacks, am Sonntag, den 20.11.2011 fand der letzte und vielleicht wichtigste Wettkampf für unsere Gaukaderschützen statt. Nämlich der Bezirkspokal!

 

Zwei LG Mannschaften und eine LP Mannschaft können von jedem Gau / Sektion an den Stand gehen und zeigen was die jeweiligen Jungschützen drauf haben. Auch wir waren dabei und stellten mit unseren Gaukaderschützen die jeweiligen Mannschaften zusammen. Auch unsere Ersatzschützen waren mit von der Partie und waren bereit bei den anderen Gauen / Sektionen auszuhelfen um deren Mannschaften nicht platzen zu lassen. Das nenn ich mal sportlich fair!

 

Wie ihr euch bestimmt vorstellen könnt, war ich an diesem Tag alles andere als entspannt und relaxed. Schon bei den Vorbereitungen und den Mannschaftsmeldungen machte sich bei mir eine gewisse Unruhe breit und plötzlich konnte ich Wolfgang seine Laune und seine Hektik, was den Bezirkspokal in der Vergangenheit betraf, völlig nachvollziehen.

 

Nachdem alle unserer Jungschützen ihren Stand zugewiesen bekommen haben und auch alle unsere Ersatzschützen bei den anderen Gauen untergekommen sind, ging das große Spektakel los. Bewaffnet mit meinem vorbereiteten Ergebniszettel, einem Kugelschreiber und dem Fotoapparat um den Hals hängend, hüpfte ich von Stand zu Stand und versuchte mir einen Überblick der jeweils einzelnen Ergebnisse zu verschaffen. Das ist bei 100 Jungschützen gar nicht mal so leicht. Schließlich wollte ich ja wissen, was denn die anderen Mannschaften so an Ringergebnissen einfuhren und sie direkt mit unseren Youngstars vergleichen. Als ich da so zwischen den Reihen hin und her wackelte, hörte ich auch schon meine Nummer 2 (Markus Mitter) leise lachen. Ich kann mich dunkel daran erinnern, irgendwo hinter mir einen Satz gehört zu haben: „Des könnt der Wolfi nur jünger und in weiblicher Ausgabe sein...“ Mhm, ok ich wertete das mal als Kompliment.

 

Zumindest was die Mannschaftsaufstellung betrifft war ich genauso verzweifelt wie der Wolfi früher. Und die Regel ist wirklich: Egal wie man die Mannschaft aufstellt – es ist immer falsch. So stellte ich fest das meine Entscheidung Lisa Ferstl mit 386 Ringen in die zweite Mannschaft zu stecken doch recht gewagt und nicht ganz optimal war. Doch meine beiden Jugendleiter (Steffi und Markus) trösteten mich gekonnt, das wir eben nie vergessen dürfen, dass unser Sport immer von der Tagesform abhängig ist und es daher wirklich schwer ist anhand voriger Ergebnisse die komplett richtigen Entscheidungen zu treffen.

 

Doch wenn man sich die Ergebnisse der ersten LG Mannschaft anschaut, kann man wirklich super zufrieden und stolz sein:

 

Gau München Ost Land I

 

 

 

2273

Haberl

Sonja

Schüler

94

95

 

 

189

Graf

Bernhard

Jugend

97

94

94

98

383

Stocker

Tobias

Junioren B

97

95

95

96

383

Clement

Christoph

Junioren B

95

95

94

98

382

Erhardt

Benedikt

Jugend

93

94

96

92

375

Matten

Victoria

Junioren A

95

92

92

93

372

 

 

 

 

 

 

 

 

Maier

Johannes

Schüler

88

95

 

 

183

Vitale

Alessandra

Schüler

90

92

 

 

182

Stelzl

Felix

Junioren A

92

89

94

91

366

 

Und die zweite LG Mannschaft zeigte auch, dass sie einiges zu bieten hatten:

 

Gau München Ost-Land II

 

 

 

2209

 

 

 

 

Seibold

Konstantin

Schüler

88

86

 

 

174

Ferstl

Lisa

Junioren B

98

95

97

96

386

Lex

Sabrina

Jugend

94

95

93

94

376

Ahlert

Florian

Junioren A

93

92

95

92

372

Prenger

Maximilian

Junioren B

86

92

94

95

367

Seibold

Quirin

Jugend

88

89

90

93

360

 

 

 

 

 

 

 

 

Riedlhammer

Kilian

Schüler

87

81

 

 

168

Hartl

Bernhard

Junioren A

88

84

91

88

351

 

Doch nicht nur im LG Bereich zeigten die Youngstars ihr Können. Mit unserer LP Mannschaft hatten wir auch wirklich eine super Aufstellung hinbekommen:

 

Gau München Ost-Land

 

 

 

1718

 

 

 

 

Walser

Johann

Jugend

94

92

92

92

370

Kastl

Ludwig

Jugend

87

85

85

91

348

Walser

Franziska

Schüler

85

87

 

 

172

Walser

Michael

Junioren A/B

83

87

89

81

340

Breyer

Carmen

Junioren A/B

83

78

80

75

316

 

 

 

 

 

 

 

 

Maday

Lucas

Junioren A/B

75

78

74

69

296

 

Unsere Ersatzschützen ließen sich auch nicht lumpen und gaben ihr Bestes in den anderen Mannschaften. Auch wenn hier der ein oder andere in unserer eigenen Mannschaft besser gesetzt gewesen wäre... ABER wie schon gesagt – Tagesform ist das A & O bei uns im Sport. So sahen die jeweiligen Ergebnisse unserer Ersatzschützen aus:

 

Gau München Nord LG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stichlmayr

Sandra

Schüler

87

93

 

 

180

Wagner

Marinus

Schüler

82

87

 

 

169

Stichlmayr

Stefanie

Jugend

92

93

91

90

366

Pittenauer

Korbinian

Junioren B

92

90

95

92

369

Birkl

Cornelia

Junioren A

89

91

91

86

357

 

 

 

 

 

 

 

 

Gau Neuhausen-Altstadt LG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Festl

Anna

Junioren B

90

89

91

94

364

Hartl

Daniela

Jugend

94

89

88

87

358

 

 

 

 

 

 

 

 

Gau Neuhausen Altstadt LP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erhardt

Sophie

Schüler

69

64

 

 

133

 

Nachdem alle Ergebnisse geschossen waren, kehrte auch bei mir endlich etwas Ruhe ein. Alle Jungschützen zog es nach draußen zum Leberkasstandl´ und zu den Getränken um sich nach dem Wettkampf zu stärken. Die Bezirksjugendsprecher hatten auch kleine Spiele draußen auf dem Gelände vorbereitet, um die Wartezeit bis zur Siegerehrung angenehmer zu gestalten. Natürlich lies ich mich auch breitschlagen beim Dosenwerfen mitzumachen, oder noch schlimmer beim Kegeln mein nicht vorhandenes Geschick unter Beweis zu stellen.

Aber es machte dennoch großen Spaß – auch wenn man ausgelacht wurde weil man keinen einzigen Kegel getroffen hatte!

 

Drinnen warteten dann alle Jungschützen gespannt auf die Auswertung und somit auf die jeweiligen Ergebnisse. Ich persönlich hatte nicht mit einem Sieg gerechnet, da die einzelnen Ergebnisse von Sendling doch nicht von schlechten Eltern waren. Und meine Anspannung kehrte auf einem Schlag zurück, als der 1. Bezirksjugendleiter Klaus Stichlmayr die Siegerehrung eröffnete. Wehmütig blickte ich auf den riesigen Bezirkspokal, der nun für ein Jahr bei uns zu Hause gestanden hatte und für den wir extra ein eigenes Regal anbringen mussten. „Wäre schon schön wenn wir den wieder mitnehmen könnten...“ flüstere ich einem unserer Kaderschützen zu. „Jetzt wart´ halt mal ab!“ war dann die Antwort von meiner Nummer 2 (Markus Mitter). Gut ich gestehe, Geduld und immer währende Zuversicht sind nicht wirklich meine Eigenschaften. Und schon ging es los mit der Bekanntgabe der jeweiligen Mannschaftsergebnisse für den LG Bezirkspokal:

Auf Platz 6 mit 2089 Ringen landete Gau München Süd-Ost, auf Platz 5 mit 2116 Ringen schaffte es Gau München Süd-West, mit 2226 Ringen erreichte Sektion Sendling den 4. Platz.

Mhm, ok jetzt geht es los...„Dritter Platz mit 2243 Ringen wurde in diesem Jahr Gau München Nord!“ ... ok ok – ganz ruhig und die Nerven behalten, zweiter Platz ist wirklich super... „Auf dem zweiten Platz mit 2248 Ringen schaffte es die Mannschaft von Gau Neuhausen Altstadt!“ schon an diesem Punkt fing ich bereits das jubilieren an. Und der Satz „Und auf dem ersten Platz und somit zum dritten mal in Folge gewinnt die Mannschaft von Gau München Ost Land den LG Bezirkspokal 2011 mit 2273 Ringen!“ ging völlig bei mir unter, da ich nur beschäftigt war meine Siegesfreude in die Welt zu jubeln. Mit einem strahlendem Gesicht sah ich zu wie unsere Gaukaderjungschützen den ersten Platz auf dem Treppchen erstürmten und voller Freude den Bezirkspokal entgegennahmen.

 

Doch es ging ja noch weiter... denn der Holme Pokal und der LP Bezirkspokal standen ja noch aus!

 

Den vierten Platz erreichte Sektion Sendling mit 1433 Ringen und den dritten Platz erreichte Gau Neuhausen Altstadt mit 2064 Ringen. Ich hielt erneut die Luft an und fragte mich, ob es denn wirklich möglich sein könnte auch den Holme Pokal erneut zum dritten mal in Folge gewonnen zu haben. „2. Platz beim Holme Pokal ist mit 2147 Ringen die Mannschaft vom Gau München ... Nord“ an diesem Punkt begann ich bereits vor Glück und vor Stolz auf unsere Youngstars erneut zu jubeln. „Erster Platz und auch hier erneut zum dritten mal in Folge Sieger des Holme Pokals ist die Mannschaft vom Gau München Ost Land mit 2209 Ringen!“ Auch hier war es ein tolles Bild mit anzusehen wie die Jungschützen ganz stolz und glücklich den Holme Pokal entgegennahmen und sich im Blitzlichtgewitter der Presse ablichten ließen.

 

So, jetzt fehlt nur noch der LP Bezirkspokal. Markus grinste bereits schon über beide Ohren aber ich dachte das lag eher an den Siegesfreuden für die anderen beiden Pokale. Ich konnte ja nicht wissen, was er bereits wusste...

 

Auf dem dritten Platz schaffte es die LP Mannschaft vom Gau Neuhausen Altstadt mit 744 Ringen. Und als es dann hieß von wegen zweiter Platz geht an die Sektion Sendling mit 1682 Ringen, schaltete ich komplett ab. Tanzend, springend, singend und jubelnd bewegte ich mich auf meinem Quadratmeter. Ich konnte und wollte meine Freude nicht mehr über diesen tollen Erfolg zurück halten. So gewann an diesem Tag auch noch unsere LP Mannschaft mit insg. 1718 Ringen den Bezirkspokal Luftpistole!

 

Ich stürmte zu jedem einzelnen unserer Jungschützen, der an diesem Tag geschossen hatte und umarmte denjenigen. Mir war es grad völlig egal, was zum einen die anderen dazu sagten und was die anderen Jugendleiter alle dann von mir dachten. Mir war nur wichtig, das jeder einzelne mitbekam wie glücklich und stolz ich auf jeden einzelnen Jungschützen in diesem Moment war!

 

Und stolz konnten sie auch alle auf sich sein. Nicht nur als Mannschaft zeigten sie sich stark, sondern auch in den Einzelplatzierungen konnten wir einige weitere Pokale abräumen:

 

Platz

Name

Vorname

Klasse

Ringe

 

 

 

 

 

1.

Haberl

Sonja

Schüler

189

2.

Maier

Johannes

Schüler

183

3.

Vitale

Alessandra

Schüler

182

5.

Stichlmayr

Sandra

Schüler

180

9.

Seibold

Konstantin

Schüler

174

10.

Wagner

Marinus

Schüler

169

11.

Riedlhammer

Kilian

Schüler

168

 

Platz

Name

Vorname

Klasse

Gesamt

 

 

 

 

2.

Graf

Bernhard

Jugend

383

3.

Lex

Sabrina

Jugend

376

4.

Erhardt

Benedikt

Jugend

375

7.

Stichlmayr

Stefanie

Jugend

366

10.

Seibold

Quirin

Jugend

360

12.

Hartl

Daniela

Jugend

358

 

Platz

Name

Vorname

Klasse

Gesamt

 

 

 

 

5.

Ferstl

Lisa

Junioren B

386

7.

Stocker

Tobias

Junioren B

383

8.

Clement

Christoph

Junioren B

382

16.

Matten

Victoria

Junioren A

372

17.

Ahlert

Florian

Junioren A

372

20.

Pittenauer

Korbinian

Junioren B

369

21.

Prenger

Maximilian

Junioren B

367

22.

Stelzl

Felix

Junioren A

366

24.

Festl

Anna

Junioren B

364

35.

Hartl

Bernhard

Junioren A

351

 

Platz

Name

Vorname

 

Gesamt

 

 

 

 

1.

Walser

Franziska

Schüler

172

4.

Erhardt

Sophie

Schüler

133

 

 

 

 

Platz

Name

Vorname

Gesamt

 

 

 

 

1.

Walser

Johann

Jugend

370

3.

Kastl

Ludwig

Jugend

348

 

 

 

 

Platz

Name

Vorname

Gesamt

 

 

 

 

2.

Walser

Michael

Junioren A/B

340

4.

Breyer

Carmen

Junioren A/B

316

6.

Maday

Lucas

Junioren A/B

296

 

Nachdem dann der offizielle Teil der Siegerehrung vorüber war, hieß es für alle noch ein mal komplett rauf auf das Siegertreppchen und Fotoshooting! Als ich da unten vor einer ganzen Meute blau-schwarz gekleideter Jungschützen stand, konnte ich nicht anders als meinen Dank und meinen Stolz zu zeigen. Ich warf mich also auf den Boden – zur Belustigung aller Anwesenden – und verbeugte mich vor allen Gaukaderschützen. Jetzt waren es die Jungs und Mädls welche zum jubeln, zum klatschen und zum lachen anfingen, während ich unten am Boden saß. Doch das war es mir definitiv wert. Ich bedankte mich bei allen, die uns in diesem Jahr so super unterstützt haben und versprach diese erfolgreiche Saison mit allen Gaukaderschützen anhand einer kleinen gemeinsamen Weihnachtsfeier ausklingen zu lassen.

 

Und eine kleine Überraschung lies ich mir in dem Moment auch nicht mehr nehmen. Denn wir hatten ein Geburtstagskind den ganzen Tag unter uns, und ich denke Bernhard Graf war mir auch schon beleidigt weil ich ihm nicht gleich von Anfang an gratuliert hatte. Aber ich dachte mir, dass es um einiges schöner wäre wenn knapp 40 Leute auf einmal Happy Birthday singen. Und so war es dann auch. Mit knallrotem Kopf, aber sehr glücklich, freute sich der Berni über unser aller Geburtstagsständchen.

 

Dieser Sonntag war für mich persönlich wirklich ein toller, erfolgreicher Wettkampftag, der mir ungemein viel Spaß und Freude bereitet hatte. Nicht nur der dreifache Sieg was den Bezirkspokal betrifft, was mich ungemein gefreut hatte, war die Begeisterung aller Gaukaderschützen hier mitmachen zu können. Alle waren noch bis zur Siegerehrung geblieben und hatten sich untereinander einfach zusammen gestellt und die Zeit zusammen mit warten verbracht. Diese kleine / große Gruppe von Gaukaderschützen ist im Laufe diesen Jahres wirklich zu einem Top Team zusammen gewachsen. Jeder einzelne freut sich schon jetzt auf die kommende Weihnachtsfeier und auch auf die nächsten gemeinsamen Kadertrainings. Und das ist es wirklich, was mich am meisten begeistert – dieser Zusammenhalt der ganzen Jugendlichen untereinander. Und das sollten wir alle versuchen so beizubehalten, um der Jugend willen.

 

 

Ein kleines großes Dankeschön an dieser Stelle natürlich auch noch an meine ganzen Helfer an diesem Tag. Ohne mein Team würde das nämlich hier alles nicht so reibungslos funktionieren. Markus Mitter zusammen mit Sigi Krügel betreuten die LP Schützen an diesem Tag und machten für das ganze Jahr die Gaukadertrainings LP. Steffi Mania welche die LG Betreuung an diesem Tag übernahm und die Finanzen das ganze Jahr über im Auge behält. Thomas Raith der sich ebenfalls um die LG Schützen am Bezirkspokal kümmerte und das ganze Jahr immer im Hintergrund mir den Rücken freihält. Und natürlich allen Eltern und Trainern, die ihre Kinder / Jungschützen das ganze Jahr zu den Kadertrainings gefahren haben. Danke euch allen für diese tolle Saison!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 30. Juli 2016 um 10:58 Uhr
 
Joomla Templates by Joomlashack